Unternehmen

Als Einzelfirma von Herrn Wilfried Pulverich gegründet und seit 1991 eine GmbH, hat sich das dynamisch geführte Unternehmen auf Metallverarbeitung, Stanz-, Umform- und Schweisstechnik, sowie auf Werkzeug- und Vorrichtungsbau spezialisiert. Seit 2007 ist das mittelständige Unternehmen zertifiziert und freut sich seit Juli 2018 über die Zertifizierung nach der IATF 16949.

Der Firmensitz von PMS in Haiger-Flammersbach liegt verkehrsgünstig im Dreiländereck Hessen / NRW / Rheinland-Pfalz. Auf über 7500 qm sind alle Unternehmensbereiche optimal zueinander angeordnet, um kurze Entscheidungswege zwischen Leitung, Werkzeugbau, Fertigung, Qualitätssicherung und Versand zu ermöglichen.

Der Schwerpunkt unserer Serienproduktion liegt im Bereich der Stanztechnik mit einem umfangreichen Maschinenpark. Wir stanzen über Coilanlagen von 60 – 6300 KN Presskraft mit Folgeverbundwerkzeugen von max. 2500 mm Länge. Die Prozesssicherheit beträgt +/- 0,025 mm.

In der Entwicklung der Leiterplattentechnik für die Automobilindustrie setzen die Hersteller mehr und mehr auf den Einsatz der sogenannten Busbar-Technologie. Bei dieser werden in Leiterplatten Kupferinlays mit diversen Stärken in den mehrschichtigen Leiterplattenaufbau integriert. Diese Kupferinlays nehmen die kurzfristig entstandenen hohen Stromspannungen auf und führen zusätzlich die entstandene Wärme ab. Die ständige Weiterentwicklung der Sensor- und Regelungstechnik im Automobilsektor treibt diese Technologie voran und lässt die internationale Nachfrage namhafter Automobilisten wachsen. Die für die Herstellung der Präzisionsteile erforderlichen Folgeverbundwerkzeuge (siehe Foto) werden von PMS W. Pulverich GmbH in einem fachspezifischen Entwicklungsprozess im eigenen Hause gefertigt und bis zur Serienreife optimiert.

PMS – KOMPLEXE BAUTEILE
MIT INTELLIGENTEN WERKZEUGEN

Um ein anspruchsvolles Bauteil mit Stanz- und Umformprozessen kostengünstig auf
hohem Qualitätsstandard herzustellen, werden oft komplexe Werkzeugfunktionen verlangt.

Mehr erfahren